Werewolf: The Apocalypse – Earthblood

Werewolf The Apocalypse – Earthblood ist wahrscheinlich das blutigste und brutalste Spiel das dieses Jahr auf dem Markt ist. Kämpft als Werwolf gegen Feinde, unterhaltet euch als Mensch mit anderen Charakteren oder spioniert als Wolf eure Gegner aus.

Beschreibung

Trailer zum Spiel:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Werewolf The Apocalypse Earthblood hatte sein Release date am 4. Februar 2021 und ist erhältlich für Die PS4, PS5, Xbox Series One und Xbox Series X sowie für den PC. Durch die brutale Darstellung von Gewalt liegt die Altersfreigabe bei 18 Jahren. Es ist zudem ein reines Einzelspieler-Game.

Hier ein Einblick in das Gameplay des Rollenspiels mit der Third Person Perspektive. Man übernimmt die Rolle eines Werwolfes, dessen Frau getötet wurde und seine Tochter ihm entfremdet ist. Man erkundet verschiedene Gebiete im amerikanischen Nordwesten in Form großer Hubwelten. Innerhalb dieser Bereiche spielt man Missionen durch, die Auswirkungen auf die Spielwelt haben können, einschließlich der Führung, dass sekundäre Missionen freigeschaltet werden. Der Spieler geht auch nach Penumbra, einem Ort zwischen der physischen Welt und der Geisterwelt, wo er Nebenmissionen oder Herausforderungen vom großen Geist des Wasserfalls erhalten kann, der dem Spieler Belohnungen für deren Vollendung gibt, wie z. B. das Öffnen von Abkürzungen zwischen Bereichen.

Der Werwolf ist ein Formschieber und kann neben seiner Werwolfform auch die Formen eines Wolfes und eines Menschen annehmen. Jede Form hat ihre eigene Gameplay-Mechanik, die daran gebunden ist, die Wolfsform wird für Erkundungen, Spionage und Tarnung verwendet, sowie enge Passagen zu passieren. Die menschliche Form wird für Interaktionen verwendet, wie z. B. die Verwendung von Maschinen und das Gespräch mit Menschen und die Werwolfform wird für den Kampf verwendet. Wenn in der menschlichen Form, andere Charaktere sich nicht bewusst sind, dass der Spielcharakter wirklich ein Werwolf ist, kann der Spieler Undercover gehen kann. Man entwickelt den Werwolf durch einen Fertigkeitenbaum in dem er zwischen verschiedenen Archetypen wählen kann, die mit verschiedenen Schwächen und Stärken verbunden sind. Der Spieler hat auch Zugang zu verschiedenen übernatürlichen Power-Ups, die aus der Natur stammen.

Das Gameplay beinhaltet das Management der Wut des Spielercharakters: Die Wut des Werwolfs steigt, als er von Problemen erfährt, die Menschen verursacht haben, wie Verschmutzung und Gier. Wenn der Spieler die Wut des Werwolfs überlaufen lässt, wird der Werwolf in einen rasenden Zustand eintreten und sich in ein gewalttätiges, monströses Tier verwandeln. Wenn der Werwolf im hektischen Zustand ist, ist er mächtiger, findet es aber auch schwieriger, Informationen zu analysieren, z. B. ob ein Charakter ein Feind oder ein Unschuldiger ist, und wird die Aufmerksamkeit von Feinden auf sich ziehen. Einmal im hektischen Zustand, ist der einzige Weg, aus ihm auszubrechen, alle zu töten, die anwesend sind, unabhängig davon, ob sie Feinde sind oder nicht.

Mein Fazit zu dem Game ist, tolle Grafik, super Sound und interessante Story mit viel Blut und Gewalt. Auf jeden Fall eine Empfehlung dieses Game.

 

Werewolf: The Apocalypse – Earthblood