Zombie Army 4 – Dead War im Test:

Trailer:

Zombie Army 4 – Dead War

Wenn du denkst, du seist sicher – Ist das ein tödlicher Irrtum!

Es ist das Jahr 1946. Europa liegt in Trümmern, zerrissen durch den schändlichen „Plan Z„. Eine tapfere Heldentruppe schickte den deutschen Oberbefehlshaber zur Hölle, doch sie hatten keine Ahnung… Hitlers Horden sind zurück!

Stelle dich der Dunkelheit im Einzelspieler-Modus oder schließe dich mit Freunden zusammen, wenn du dir deinen Weg durch Nazi-Untote bahnst in diesem gruseligen Shooter von den Machern von Sniper Elite 4.

Direkt zu:

Vorwort:

Zombie Army 4 – Dead War ist endlich auf dem Markt erschienen und das ist doch direkt mal ein guter Grund um direkt mal zuzuschlagen. Da ist er, die nächste Bewertung! Wie immer für euch, falls ihr es nicht abwarten könnt und direkt zur ausführlichen Bewertung wollt, könnt ihr einfach wie gewohnt oben den Button benutzen um direkt dahin zu gelangen.

 

Ich habe mir das Game einfach mal aufgrund einer Empfehlung einer Gaming-Freundin gegönnt. (Grüße gehen raus an Valencia). Eigentlich bin ich bei sowas immer eher skeptisch und informiere mich immer vorab, welche Games ich mir zulege und was ich zocke. Schließlich möchte man ja auch für sein Geld gut unterhalten werden und was dafür geboten bekommen, oder nicht? In dem Fall, habe ich mir das Game einfach mal gekauft und direkt drauflos gezockt. Fail? Oder doch eine gelungene Empfehlung?

Info:

  • 1 Spieler
  • Netzwerk-Spieler 2 – 4 Playstation Plus Erforderlich
  • Speicher: Mindesten 23 GB
  • Dualshock 4 – Vibrationsfunktion
  • HD-Video Ausgang: 720p / 1080i / 1080p
  • Unterstützt PS4 Pro
  • Audio: Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch
  • USK: Ab 18 Jahren freigegeben

Mein persönlicher Fazit / Bewertung:

Heute stelle ich euch das Game Zombie Army 4 vor. Eins aber noch vorweg: Ich bin sehr froh, dass die USK bzw. FSK nun auch endlich verstanden hat das es sich unter anderem bei Hakenkreuzen nicht um rechtsextremen Inhalten handelt, sondern um pure Kunst in Videospielen. Dieses Game ist auch in der Deutschen Version komplett ungeschnitten. Das heißt, dass man auch in der Deutschen Version Hakenkreuze sehen kann. Ich meine immerhin spielen wir Freiheitskämpfer die versuchen Hitlers Horden zu bekämpfen. Es handelt sich ja schließlich dabei um „Nazi-Zombies“. Ich empfinde, daher sollte jedes Videospiel frei von Zensur sein da es sich ja schließlich dabei um Kunst handelt. Jetzt aber zum eigentlichen Game: Zombie Army 4 – Dead War.

Ich habe mir das Game aufgrund einer Freundin gekauft, die es um bedingt mit mir zocken wollte. Ich hab mich daher wieder auf den weg gemacht zu meinem Händler des Vertrauens. Erst hatte ich die Deutsche USK Version in der Hand und dachte mir direkt, Mist bestimmt alles wieder geschnitten. Zudem war die Deutsche Version direkt auch teurer. Sie hätte mich gute 49.99 € gekostet, wobei ich mich dann doch vorsichtshalber für die amerikanische Version entschied. Wie sich später herausstelle, sowieso egal gewesen war da ja beide Versionen frei von Zensur gewesen sind. Zudem war die amerikanische Version auch noch billiger, sie kostete mich dann nur Stolze 39.99 €.

Zu Hause angekommen schob ich direkt die Disc rein und ließ sich das Game installieren. Da es mein erster Teil war, den ich von Zombie Army gezockt habe und mich da drüber auch nicht informiert und auch sonst keine Trailer oder Gameplays angeguckt habe bin ich sehr uneingenommen an das Game herangegangen. Im Menü angekommen war alles sehr überschaubar. Ich wähle mein Charakter und meine Waffen aus und dann ging es direkt los mit dem ersten Kapitel. Am Anfang wurde alles sehr gut erklärt, so das man sich schnell in dem Game zurechtgefunden hat.

Auf große Sachen musste man jetzt nicht sonderlich achten außer schießen und überleben. Das erste Kapitel hat sich sehr angenehm spielen lassen und wo der erste Part des Kapitels zu Ende war, ging es dann auch schon zur Sache. Horden von Zombies stürmten auf mich zu und mussten aufgehalten werden. Eine große Story kann man in diesem Game jetzt nicht erwarten aber es hat ein Riesenspaß gemacht sich durch die Horden untoter zu metzeln. Sobald man ein Part von einem Kapitel erfolgreich bestritten hatte, konnte man mit einer Werkbank interagieren um evtl. Upgradekits die man zuvor in den Levels gefunden hat in eine Waffe investieren, um Besonderheiten der Waffe freizuschalten. Man konnte den Schaden erhöhen die Stabilität oder einfach ein Bajonett ans Gewehr schrauben. Hat man allerdings eine Waffe komplett mit Upgrades freigeschaltet, musste man eine extra Aufgabe erledigen, um diese Waffe dann schließlich auf Prestige zu bringen. Dadurch machte sie ebenfalls noch mehr schaden was sich für den späteren Spielverlauf sehr bezahlt gemacht hat.

Unabhängig davon Levelt man seinen Charakter aber auch nebenbei sehr schnell, wodurch sich Slots freischalten lassen, in denen man Spezielle Perks reinpacken kann, um es sich gegen die Zombies leichter zu machen. Zum Beispiel, wenn man doch einmal unachtsam war und einen die Zombies niedergestreckt haben kann man sich während man am Boden liegt einen Gegner töten, um wieder auf die Beine zu kommen. Diese Speziellen Perks lassen sich ebenfalls nochmal durch bestimmte Voraussetzungen aufleveln.

Im Großen und Ganzen finde ich dieses Game sehr gut. Für diesen preis kann man echt nicht meckern. Es hat das, was es braucht. Man kann es sogar, wenn man keine Lust hat alleine zu kämpfen sogar mit bis zu 4 Spielern gleichzeitig bestreiten. Und wer dann immer noch nicht genug hat, kann sich im Hordenmodus noch so richtig austoben. Als ich das Game durch gezockt hatte und mittlerweile Prestige Level 20 war, hatte ich natürlich Lust auf mehr. Also kaufte ich mir dann im Playstation Store direkt den Vorgänger. Zombie Army Trilogie. Auch hierzu wird noch ein ausführlicher Test kommen.

Negatives ist mir eigentlich nichts Großes aufgefallen. Ich bin gut mit allem sehr zufrieden und würde mich gerne auf ein weiteren Teil der Zombie Army Reihe freuen. Wie immer gibt es unten noch kurz aufgelistet die Pro und Kontras.

Gameplay

Hier ein paar Einblicke in das Gameplay von Zombie Army 4 – Dead War.

9.3

Pro:

  • Cooles Gameplay
  • Coop Kampangne mit bis zu 4 Spieler
  • Kampangne auch alleine zu bewältigen

Contra:

  • Einpaar nervige Bugs
  • Wird nach einer weile eintönig
Author Leon
Published
Categories Blog
Views 972
0

Comments

No Comments

Schreibe einen Kommentar

Zur Werkzeugleiste springen